Auf dieser Seite können Sie sich einen Patenschaftsantrag herunterladen.

Diese Tiere freuen sich auf Ihre Unterstützung...

Selbstverständlich bekommen Sie auch eine Urkunde.

WIR BEDANKEN UNS FÜR IHRE HILFE

Spenden können Sie unter


Sparkasse Pforzheim-Calw

IBAN: DE76 6665 0085 0001 7073 88

Unser Verein ist gemeinnützig, die Spenden steuerlich absetzbar. Bitte vergessen Sie nicht, Name und Anschrift im Verwendungsfeld anzugeben.

Vielen Dank für jede noch so kleine Spende zum Wohle unserer Tiere!

Rosi Rosa und Basti

Bssti kommt aus Tübingen, wo er sich nach Gesellschaft sehnte. Bei uns fühlt er sich sauwohl. ❤️

Rosi Rosa wurde von Kindern die Augen ausgestochen. Sie ist inzwischen 15 Jahre alt und ein altes Mädchen.

Wir sind Gourmet Schweine und essen gerne Obst und Gemüse.

Rügenwald

Rügenwald wurde in seiner alten Gruppe gemobbt und gebissen.

Mister Piglet

Bei diesem (An)blick geht uns das Herz auf! Euch auch? Piglet sollte als Hochzeitsgeschenk für Fleisch auf den Tellern sorgen. Statt zum Schlachter ist das süße Schwein zu uns auf den Hof gekommen.

Donata

...ist bereits 43 Jahre alt. Das ist ein stolzes Alter. Doch die kleine Weiße ist immer noch topfit und hat eine unbändige Lebensfreude. Donata kam mit 23 Jahren zu uns, in einem sehr schlechten Zustand. Das Veterinäramt Würzburg hatte sie beschlagnahmt. Man kann es ihr nicht verübeln, dass sie aggressiv reagierte und mit Menschen nichts zu tun haben wollte. Das hat sich geändert. Heute ist Donata eine außergewöhnlich liebe Seele, eng verbunden mit Gnadenhofleiterin Felicia. Als Donata zu uns kam, war sie tragend. Mit der Geburt von ihrem Sohn Vaju hatte sie Felicia das allergrößte Geschenk gemacht, das ein Tier einem Menschen bereiten kann. Nicht, weil Vaju ein supersüßes Fohlen war. Felicia durfte dabei sein, als er auf die Welt kam. Das ist nicht selbstverständlich. Meistens kommen Fohlen nachts auf die Welt, wenn kein Mensch in Sicht ist. Felicia spricht noch heute von einem magischen Augenblick. Die ganze Herde stand im Halbkreis um Donata, die Köpfe gesenkt, um ihr zu demonstrieren: Alles ist gut, alles entspannt. Vaju lebte acht Jahre an der Seite seiner Mutter.

Dolli

Dolli, unsere sanfte und sehr liebe Tinkerstute, wurde als Springpferd missbraucht. Immer wieder sie gezwungen, über Hindernisse zu springen. Dabei muss sie sich am Hinterbein verletzt haben, ihr Kniegelenk ist zertrümmert und irreparabel. Die Frau, die Dolli gekauft hatte, wusste von dieser Vorgeschichte nichts. Sehr bald stellte ein Tierarzt fest, dass Dolli nicht mehr geritten werden kann. Die ursprüngliche Verkäuferin bot an, das Pferd zurücknehmen. Doch: Noch bevor Dolli zurückgebracht werden sollte, wurde sie erneut auf Ebay als Reit- und Springpferd angeboten. Ein Anwalt wurde eingeschaltet und Dolli in Sicherheit gebracht, zu uns auf den Gnadenhof. Hier darf sie ein ruhiges Leben leben in einer tollen Herde. Wir versuchen alles, um ihr die Schmerzen zu nehmen. Dolli wird von allen sehr geliebt.

Blue

Die süße Maus ist aus der Stutenmilchproduktion gerettet worden. Man kann sagen, in letzter Minute. Blue wurde psychisch und physisch misshandelt. So lange, bis sie zusammenbrach und unter den anderen Pferden liegen blieb. Sie war sehr verstört, als sie rausgeholt wurde. Abgemagert, mit Muskelfaserrissen an den Schenkeln, die Schweifrübe gebrochen.

Foto: Petra Mitschele

Pferde

Paulchen, Idra, Arion, Luna, Dolli, Rocky, Nikos

Zur Zeit wohnen 11 Pferde auf unserem Hof

Jede/Jeder hat eine Vorgeschichte. Bei uns können Sie jetzt Pferde sein...

Einzelheiten zu ihrer Vergangenheit können Sie gerne bei Frau Ruhland erfragen

Unsere Ziegen

Sancho, Pancho, Nelly, Leni und Milow

Klaus-Dieter

Ich bin zwar schon etwas älter und darf meinen Lebensabend nach Rettung auf dem Hof verbringen. Mehrere Paten haben mich dabei unterstützt.

Henry

Auch dieser hübsche Kerl ist bei uns gelandet. Henry heißt er und musste sich noch ein wenig gedulden, bis wir ihn in unsere Herde integrieren konnten. Henry ist ein Muli, eine Kreuzung einer Pferdestute und eines Eselhengstes.
Henry wurde beschlagnahmt - er kam über das Karlsruher Veterinärsamt zu uns, weil seine Halterin sich nicht mehr um ihn und die anderen Tiere gekümmert hat. Er war komplett sich selbst überlassen. Aus Verzweiflung biss er einer Isländer-Stute den Schweif ab - etwas anderes gab es nicht zu kauen. Jetzt lebt glücklich bei uns in der Herde aus Eseln und Ponys

Annabell

Bin eine ältere Eseldame und wurde misshandelt. Ich bekam das Falsche Futter. Nun bin ich sehr froh auf dem Hof zu sein.

Esel und Ponys


Aurelia und Anasch

Aurelia sollte eine Milchkuh werden.

Anasch hätte geschlachtet werden sollen. Sie ist ein Zwitter und man konnte sie nicht zur Zucht nutzen.

 
  • Facebook
  • Twitter

Animal hope e.V.
Heuweg 5
74749 Rosenberg
Mobil: 0160 2427135
info@animalhope-rosenberg.de
felicia.ruhland@animalhope-rosenberg.de

©2020 Animal hope. Erstellt mit Wix.com